Wirbelsäulentherapie nach Dorn-Breuß

 

Die Dorntherapie wird bei sehr vielen Rücken- und Gelenkproblemen, Kopfschmerzen und anderen organischen Leiden  erfolgreich eingesetzt.Es handelt sich um eine Methode der Volksmedizin, die eine Möglichkeit bietet, nahezu alle Gelenke des Körpers auf sehr schonende Weise in ihre ursprüngliche gesunde Lage zurückzubringen. Dies macht sich besonders bei Beinlängendifferenzen, Beckenschiefständen und Fehlstellungen der Wirbelsäule bemerkbar.

Durch das Einrichten der Wirbelsäule, werden auch innere Organe und die Psyche positiv beeinflusst. Es ist bei einer Dorntherapie möglich, nicht nur die schmerzende Wirbelsäule und die Gelenke zu behandeln, sondern gleichzeitig mit dem sanften Einrichten der fehlstehenden Wirbelkörper, auf die inneren Organe, bzw. Organkreisläufe einzuwirken.

Die Breußmassage ist eine gute Ergänzung zur Dorntherapie. Sie eignet sich vor allem zur Behandlung von Bandscheibenvorfällen und degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule. Die Wirbelsäule wird sanft gestreckt und die Bandscheiben können sich dabei sanft entlasten und regenerieren.

Die Massage, die auch energetische Behandlungsschritte beinhaltet, wird von vielen Patienten/innen als sehr wohltuend und entspannend empfunden. Ich kombiniere dieses Verfahren gerne mit der traditionellen Schröpfmassage , der Behandlung von Triggerpunkten und Akupunktur.